30.06.2015

Kleines Helferlein

Bedingt durch die Chemotherapie fallen mir wieder vermehrt die Haare aus. Um nicht so oft wischen zu müssen, habe ich mir deshalb einen kleinen Staubwisch-Roboter für 25 Euro gekauft. Wunder darf man freilich keine erwarten. Das Ding kann sich schon mal an einer Teppichkante festfahren. Auch wurde das Antriebsrad beim ersten Testlauf von Haaren, die sich um die Achse gewickelt haben, blockiert. Wenn der kleine Roboter aber mal das Gröbste weggewischt hat, dürfte er seine Funktion eigentlich prima erfüllen.

Dieweil denke ich auch über einen Staubsaug-Roboter nach...

Nach oben